Alexander Backhaus- Unabhängiger Versicherungs-& Finanzmarkler bei onecept

Alexander Backhaus

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler

Private Krankenversicherung

Eine Private Krankenversicherung bietet häufig eine individuellere und bessere Versorgung im Krankheitsfall im Vergleich zu Kassenpatienten. Daneben gibt es noch weitere gute Gründe für eine Privatisierung von Gesundheitsleistungen. Im Vorfeld sind jedoch mehrere Faktoren zu bestimmten, ob der Eintritt in die PKV sinnvoll ist.

An wen richtet sich dieses Themenfeld

  • Sie sind gesetzlich versichert und tätig in einer sozialversicherungpflichtigen Anstelltung, Selbstständig bzw. Freiberufler, Beamter oder Beamtenanwärter. Sie möchten sich über die Vor- und Nachteile einer Privten Krankenversicherung informieren oder planen bereits einen Übergang in die PKV

  • Sie sind bereits privat krankenversichert und möchten ihren bestehenden Krankenversicherungsschutz überprüfen oder haben einen konkreten Optimierungswunsch

Kommen Sie gerne auf mich zu. Und wir sprechen in einem unverbindlichen Gespräch über ihre Vorhaben und Wünsche und wie diese zu realisieren sind.

Gesetzliche Bedingungen für den Eintritt in die PKV

Kurzübersicht Berufsstatus

Angestellt

  • Ab einem Jahreseinkommen von 64.350€ brutto ist ein Wechsel in die PKV möglich.

Selbstständigkeit / Freiberuflichkeit:

  • Der Wechsel in die PKV ist an keine Einkommensgröße gebunden

Beamtenstatus

  • Ein Beamtenanwärter kann mit Beginn der Anwärterschaft (Refrendariatszeit) wechseln. Ein Beamter auf Probe oder auf Lebenszeit mit dem Zeitpunkt der Ernennungsurkunde

Studenten

  • Studenten können sich mit Aufnahme des Studiums privat versichern lassen

Welcher Personenkreis Zugang zur privaten Krankenversicherung erhält unterliegt gesetzlichen Regelungen. Unabhängig vom eigenen Einkommen können sich Selbstständige, Freiberufler, Beamte und Studenten versichern. Wenige Ausnahmeregelungen gibt es für Nichterwerbstätige.

Angestellte können ebenso in die private Krankenversicherung eintreten, wenn ein gewissen Einkommen nachgewiesen werden kann. Dieses unterliegt der jedes Jahr neu definierten Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG). Diese liegt 2021 bei einem Jahresbruttoeinkommen von 64.350 € bzw. 5.362,50€ monatlich.

Hinweis: Der Arbeitnehmer erhält vom Arbeitgeber einen Zuschuss von 50 % auf die Versicherungskosten. Dieser Zuschuss fällt nie höher als der aktuelle Höchstbeitrag gesetzlichen Krankenversicherung aus. Im Jahr 2021 beträgt der Zuschuss maximal 384,58€.

 


 

Die Kosten einer Privaten Krankenversicherung

Kurzübersicht Kosten einer PKV

  • Prämie ist abhängig vom Einstiegsalter und bezieht sich auf alle Tarife

  • Eine höherwertige Leistung kostet gegenüber Standardausführung mehr Prämie

  • Der Gesundheitsstatus kann je nach Vorerkrankung(en) mit eingepreist werden

Die private Krankenversicherung ist ein beitragsgedecktes System. Der individuelle Beitrag ist abhängig vom Einstiegsalter, den gewünschten Leistungen und dem aktuellen Gesundheitszustand. Im Zuge der Antragsstellung prüfen Versicherer mittels Risikofragen den status quo ab und können je nach Vorerkrankung Risikozuschläge erheben oder auch Anträge ablehnen.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich im Zweifel eine anonymisierte Voranfrage mit dem individuellen Status bei mehreren Gesellschaften anzufragen. Da Versicherer unterschiedliche Annahmerichtlinien haben, können somit häufig bessere Ergebnisse erzielt werden.

Darüber hinaus wirkt sich eine vereinbarte Selbstbeteiligung auf die Versicherungsprämie aus. Je höher die Selbstbeteiligung, umso niedriger fällt die Versicherungsprämie aus.

Hinweis: Der Arbeitgeber bezuschusst ausschließlich die Gesundheitskosten. Die Selbstbeteiligung ist vom Zuschuss nicht betroffen. Eine höhere Selbstbeteiligung kann je nach Situation Sinn machen, z.B. bei Selbstständige.

Referenzgrößen 2021 der Gesetzlichen Krankenversicherung

Kurzübersicht Referenzgrößen GKV 2021

  • Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung nach Einkommen berechnet

  • Der allgemeine Beitragssatz ist 14,6% zzgl. durchschnittlich 1,3% Zusatzbeitrag

  • Der Höchstbeitrag (Arbeitgeber & Arbeitnehmer) liegt bei ca. 832€ monatlich

  • Beiträge werden hälftig finanziert. 7,3% jeweils der Arbeitgeber und Arbeitnehmer und jeweils die Hälfte des Zusatzbeitrags

Beitragsstabilität im Alter

Kurzübersicht Beitragsstabilität im Alter

  • Die richtige Auswahl eines beitragsstabilen Tarifs und Betrachtung des Versicherers

  • Altersrückstellungen zur Beitragsstabilität der Tarife

  • Effektive Kostensenkungen im Alter

Das Thema der Beitragsstabilität in der Privaten Krankenversicherung ist ein wichtiges Thema und immer Bestandteil der Beratung. Historische Werte der Tarife können einmal herangezogen werden, jedoch ist die Betrachtung der Kennzahlen des jeweiligen Anbieters ebenso wichtig. Der Tarifbeitrag beinhaltet immer einen gesetzlichen Zuschlag von 10%. Auch bekannt als Altersrückstellung wird dieser Anteil genutzt, um Rücklagen für das Alter (bis zum 60. Lebensjahr) zu bilden, um Kostensteigerungen aufzufangen.

Eine zusätzliche Möglichkeit um Beiträge im Alter effektiv senken zu können sind Beitragsentlastungstarife. Diese Bausteine können optional hinzugebucht werden und sind vertraglich an ein bestimmtes Renteneintrittsalter geknüpft. Somit können je nach Anbieter bis zu 200% des heutigen Beitrags abgesichert. Um Kostensteigerungen, insbesondere Inflation) entgegenzukommen, gibt es je nach Anbieter eine dynamische Anpassungsfunktion. Zum Teil können diese Beiträge steuerlich geltend gemacht werden. Besonders attraktiv ist die Förderung durch den Arbeitgeber. Dieser beteiligt sich an den Kosten im Blick auf den gültigen Arbeitgeberzuschuss.

Leistungskatalog PKV

Ein Auszug von versicherbaren Leistungen

Gebührenordnung für Ärzte

Gesetzliche Krankenversicherungen rechnen durch einen einheitlichen Bewertungsmaßstab (EMB) bei Patienten ab. In der privaten Krankenversicherung wird durch die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) bzw. Zahnärzte (GOZ) abgerechnet. Medizinische Leistungen bewegen sich zwischen dem 1-fachen und 3, 5-fachen Abrechnungsatz. Diese Spanne umfasst die fachgerechte Medizin und medizinische Leistungen unter schwierigen Bedingungen. Des Weiteren existieren Tarifkombination ohne Begrenzung in der Gebührenordnung.

Zahnersatz

Leistungen beim Zahnersatz, und Kieferorthopädie, sowie für zahnmedizinische Leistungen sind individuell abschließbar.

Ambulante Versorgung

Eine ambulante Versorgung reicht in der privaten Krankenversicherung von einer freien Arztwahl, Erstattung für Heilpraktiker, Psychotherapie, Brillen bzw. Kontaktlinsen, sowie keine Zuzahlungen bei Medikamenten.

Stationäre Versorgung

Die wesentlichen Merkmale in der stationären Versorgung sind eine freie Krankenhauswahl, die Chefarztbehandlung und die Unterbringung in einem Ein- oder Zwei-Bett-Zimmer ohne Mehrkosten.

Beitragsrückerstattung

Versicherte Personen erhalten Teile der Beiträge zurückerstattet, wenn über einen bestimmten Zeitraum keine Rechnungen eingereicht werden. Die Ausgestaltung einer Beitragsrückerstattung ist tarifabhängig.

Meine Beratung ist immer 100% unabhängig, persönlich und kostenfrei.

onecept 

Finanz & Versicherungsmakler

Alexander Backhaus

Johannesstr. 46

53225 Bonn

Tel.: 0228 - 85448504

Mail:kontakt@onecept.de

Geschäftszeiten

Mo-Fr: 9:00-18:00

Termine außerhalb der Geschäftszeiten können individuell abgestimmt werden.

Mit Klick auf "Senden" stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zur Weiterverarbeitung Ihrer Daten zu. Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet. 

Vereinbaren Sie einen persönlichen Online-Termin. Ganz unkompliziert und bequem per Bildschirmübertragung und Telefon